Die Bewerbungsfrist ist leider bereits verstrichen.

Sozialpädagogin/Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter (m/w/d) für den Allgemeinen Sozialen Dienst mit dem aktuellen Aufgabenschwerpunkt unbegleitete minderjährige ausländische Kinder / Jugendliche

Art:
Vollzeit
Bewerbungsfrist:
08.06.2022
Beginn:
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ort:

Hilden 

Entgeltgruppe:

S 14 TVöD-SuE

Stellenbeschreibung:

Die Stadtverwaltung Hilden ist mit rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeberinnen in Hilden und stellt mit ihren Dienstleistungen sicher, dass mehr als 55.000 Einwohnerinnen und Einwohner in einer attraktiven und familienfreundlichen Stadt mit hoher Lebensqualität leben, lernen und arbeiten können. Am Fuße des Bergischen Landes zwischen Düsseldorf und Solingen gelegen, bietet die Stadt eine exzellente infrastrukturelle Anbindung.
 
Als Verstärkung für das Amt für Jugend, Schule, Integration und Sport – Sachgebiet Soziale Dienste – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
 
Sozialpädagogin/Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter (m/w/d) 
für den Allgemeinen Sozialen Dienst - Aktueller Aufgabenschwerpunkt: Unbegleitete minderjährige ausländische Kinder / Jugendliche
 
Die Stelle ist unbefristet zu besetzen, hat einen Umfang von 39 Wochenstunden und ist nach der Entgeltgruppe S 14 TVöD-SuE bewertet.

Ihr Aufgabengebiet:
 
Inhaltliche Schwerpunkte im Sachgebiet sind die Entwicklung von ressourcenorientierten Lösungsansätzen, die zielorientierte Steuerung von Hilfen, Sicherung des Kindeswohls, enge Zusammenarbeit im Team und Mitarbeit beim Ausbau der präventiven und sozialräumlichen Angebote. Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine ist die Abteilung Soziale Dienste wieder verstärkt für die Unterbringung der unbegleiteten Minderjährigen in Hilden zuständig. Die ausgeschriebene Stelle umfasst zum gegenwärtigen Zeitpunkt verstärkt die Arbeit mit dieser Zielgruppe und wird sodann perspektivisch in die klassische ASD Arbeit übergehen.
 
Im Wesentlichen gehören folgende Tätigkeiten zu Ihren Aufgaben:  

  • Vorläufige Inobhutnahme unbegleiteter, minderjähriger Ausländer (UMA) gem. § 42a Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe (u.a. Erstgespräch, Alterseinschätzung, Prüfung einer Familienzusammenführung, Einleitung der medizinischen Versorgung, Entscheidung über Einleitung eines Asyl- sowie des Verteilverfahrens, Zuführung zum Zuweisungsjugendamt)
  • Fallverantwortung für die Inobhutnahme zugewiesener UMA gem. § 42 SGB VIII (u.a. Unterbringung des UMA in einer geeigneten Jugendhilfeeinrichtung und Vermittlung eines Clearingangebotes, Einleitung der Bestellung eines gesetzlichen Vertreters inkl. Verfahren vor dem Familiengericht, Hilfekonzeption, Hilfeplanung gemäß § 36 SGB VIII und Fallführung in Anschlussmaßnahmen)
  • Stadtteilorientiertes Fall- und Familienmanagement in allen Fragen der Hilfe zur Erziehung nach SGB VIII
  • Anamneseerstellung und Fertigung von Stellungnahmen zur Vorbereitung von Familien- und Vormundschaftsgerichtsterminen
  • Beratung, Einzelfallhilfe, Krisenintervention, Einleitung von Erziehungshilfemaßnahmen nach §§ 27 SGB VIII und 41 SGB VIII mit ganzheitlicher Fallbearbeitung und Hilfeplanerstellung nach § 36 SGB VIII
  • Kurzfristige Überprüfung von Kindeswohlgefährdungshinweisen unter Einhaltung der Verfahrensstandards
  • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen wie u.a. freien Trägern, Schulen, Kindertageseinrichtungen, Ärzten, Psychiatrien, Gerichten, Polizei
  • Stringente Aktenführung und Statistik

Ihre Voraussetzungen:

Abschluss:
  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit mit staatlicher Anerkennung
Führerschein:
Besitz des Führerscheins der Klasse B und die Bereitschaft, den eigenen PKW für dienstliche Fahrten zu nutzen
weitere Voraussetzungen:

Wir erwarten zudem folgende Fähigkeiten und Kompetenzen:  

  • Fachliche Kompetenz, insbesondere
    • Praktische Erfahrungen in der sozialen Arbeit, möglichst im Allgemeinen Sozialen Dienst
    • Sichere Gesetzeskenntnisse im SGB VIII und angrenzenden Gesetzen
    • Sicherer Umgang mit der deutschen Schriftsprache
    • Kenntnisse über Anwendung und Methoden der Gesprächsführung und Beratung oder die Bereitschaft sich diese anzueignen
  • Eine ausgeprägte soziale Kompetenz, insbesondere
    • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
    • die Bereitschaft mit Kooperationspartnern zusammenzuarbeiten
    • Teamfähigkeit
    • Verständnis für die Bedeutung interkultureller Kompetenzen
    • einen offenen und guten Zugang zu Klientel aller Altersgruppen
  • Persönliche Kompetenz,
    • Ein hohes Maß an Eigeninitiative,
  • Digitale Kompetenz, insbesondere Sicherer Umgang mit EDV, insbesondere den MS-Office-Produkten
Wir Bieten:

Es gibt viele gute Gründe für eine Beschäftigung bei der Stadt Hilden!
Neben einem krisensicheren Arbeitsplatz erwarten Sie familienfreundliche Rahmenbedingungen wie z. B. eine großzügige Gleitzeitregelung. Eine Betriebsrente ab einer Zugehörigkeit von 5 Jahren ist Ihnen sicher, genauso wie vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, kostenlose Unterstützungsangebote in schwierigen Lebenslagen durch ein externes Beratungsunternehmen sowie ein Preisnachlass bei einem Abonnement eines Rheinbahntickets im Rahmen eines Großkunden-Rabattmodells und vieles mehr.

Besonderheiten:

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationen und Geschlechter! 

Der Stadtverwaltung Hilden ist die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen wichtig. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Schwerbehinderte Menschen und Schwerbehinderten Gleichgestellte nach dem SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Damit wir eine vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung beim Bewerbungsverfahren berücksichtigen können, geben Sie diese bitte im entsprechenden Feld des Bewerbungsformulars an.

Gewünschte Bewerbungsform:

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 08.06.2022 über das Online-Bewerbungsformular an das Haupt- und Personalamt.

Nähere Informationen:

Nähere Informationen zur Stadt Hilden erhalten Sie unter www.hilden.de

Für weitere Informationen zur Stelle steht Ihnen die Sachgebietsleitern, Frau Paas, unter der Telefon-Nr.: (02103) 72-1540 gerne zur Verfügung.