eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d)

Art:
Teilzeit
Bewerbungsfrist:
12.12.2021
Beginn:
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Ort:

Stadt Sankt Augustin

Entgeltgruppe:

Entgeltgruppe 10 TVöD / Besoldungsgruppe A 11 LBesG NRW -

Stellenbeschreibung:

Die Stadt Sankt Augustin

ist mit rund 57.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Rhein-Sieg-Kreis und zeichnet sich durch ihre Lage im Grünen zwischen Rhein, Sieg und Siebengebirge aber auch durch die optimale infrastrukturelle Ausstattung und der Nähe zu den Städten Bonn, Köln und Düsseldorf aus.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für den Fachdienst Digitalisierung und Ausstattung im Fachbereich Schule und Bildungsplanung

eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d)

- Entgeltgruppe 10 TVöD / Besoldungsgruppe A 11 LBesG NRW -

Zeiten einer vorhergehenden beruflichen Tätigkeit werden ganz oder teilweise bei der Stufenzuordnung berücksichtigt, wenn diese Tätigkeit für die vorgesehene Tätigkeit als förderlich anzusehen ist.

Die Beschäftigung erfolgt unbefristet.
Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 bzw. 20,5 Stunden. Die Stelle ist nicht teilbar.

Die Stadt Sankt Augustin ist als Wissensstadt Plus Schulträger von 14 Schulen im Stadtgebiet. Die Digitalisierung der Schulen bildet einen Aufgabenschwerpunkt des Schulträgers, ebenso der Ausbau von Grundschulen und weiterführenden Schulen. Diese Themen sind maßgeblich im Fachdienst Digitalisierung und Ausstattung angesiedelt.

Ihr Tätigkeitsfeld umfasst im Wesentlichen:

Begleitung von Schulbaumaßnahmen

Anforderungs- und Nutzermanagement

Begleitung und Unterstützung von schulorganisatorischen Maßnahmen in Abstimmung mit der Fachdienstleitung

Ihre Voraussetzungen:

Abschluss:

Befähigung für die Ämtergruppe des 1. Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 (vormals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) Diplom-Verwaltungswirt/-in bzw. entsprechender Bachelor of Laws, Diplom-Verwaltungsbetriebswirt/-in bzw. entsprechender Bachelor of Arts, sowie Bachelor of Arts Public Administration oder alternativ erfolgreich abgeschlossener Verwaltungslehrgang II (Verwaltungsfachwirt/-in).

weitere Voraussetzungen:

Kenntnisse im Schulrecht sowie die Fähigkeit, sich in neue Gesetze zeitnah einzuarbeiten und sich Kenntnisse aus aktueller Rechtsprechung anzueignen

Hohe Dienstleistungsbereitschaft gegenüber Kooperationspartnern

Selbstständiges Arbeiten und Entscheidungsbereitschaft

Vernetztes Denken und Kompetenz, in und mit multiprofessionell besetzten Teams zu arbeiten

Hohe Kommunikationsfähigkeit

Wir Bieten:

Vermögenswirksame Leistungen
• betriebliche Altersversorgung
• gezielte Schulungen und Fortbildungen
• umfangreiche Gesundheits- und Sportangebote
• einen interessanten und sicheren Arbeitsplatz
• ein Umfeld, in dem Mitgestaltung und Eigeninitiative gewünscht ist • mobiles Arbeiten
• gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Besonderheiten:

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen, sowie ausländischen Bewerberinnen und Bewerbern bzw. solchen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Die Ausschreibung erfolgt in geschlechtsneutraler Form.

Gewünschte Bewerbungsform:

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte bis zum 12.12.2021 über unser

Online-Bewerbungsverfahren abschicken.

Nähere Informationen:

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte an Sebastian Flohr, Tel.: 02241/243-679. Fachliche Fragen beantwortet Ihnen Josefine Dedenbach, Tel.: 02241/243-350.