Die Initiative

Berufe-nrw: Unser Land. Deine Zukunft

Hintergrund – Warum berufe-nrw?

Um den Auswirkungen des demographischen Wandels auf den zukünftigen Arbeitsmarkt entgegen zu wirken wurde 2020 von 9 Kommunalen Arbeitgebern, der Behrens und Behrens GmbH unter der Schirmherrschaft des Städte- und Gemeindebundes NRW  die Initiative berufe-nrw  gegründet. Diese hat zwei Ziele:

  • Ziel eins: die Konzentration von Stellenangeboten in der kommunalen Verwaltung Nordrhein-Westfalens zur nachdrücklichen Besetzung von frei werdenden Stellen und zur Gewinnung von Nachwuchskräften in einem gemeinsamen und zeitgemäßen Online-Portal.
  • Ziel zwei: die Verbesserung und Steigerung des Images der kommunalen Verwaltung, welches im Vergleich zu Industrie und Handel als „negativ“ besetzt gilt und die Verdeutlichung der Berufsvielfalt in der kommunale Verwaltung.

Zusammen mehr erreichen – die Personalmarketing-AG

In der „Arbeitsgruppe Personalmarketing“ bringen sich die Mitglieder aktiv ein –  dies unterscheidet das Portal maßgeblich von anderen, kommerziell betriebenen Jobbörsen. Denn weiterhin ist es ein großes Ziel auch das Image der Arbeitgeber, hier die Kommunen und Städte, zu verbessern. Zwei bis vier Mal im Jahr treffen sich die Mitglieder, um über Vorgehensweisen, Probleme und Erfahrungen im Personalmarketing zu diskutieren. Die Meetings finden in Corona-Zeiten virtuell statt und in normalen Zeiten kann jedes Mitglied einmal Gastgeber sein, um dann auch seine Stadt persönlich einmal vorzustellen. Alle Entscheidungen bezüglich des Portals und der gemeinsamen Initiative werden zusammen und nach Mehrheitsbeschluss getroffen. Dazu zählen Ausgaben für die Beschaffung von Werbemitteln, gemeinsame Messeauftritte und Abstimmungen über Beiträge und Umlagen.

Vielfalt zeigen – neues Image für die kommunale Verwaltung

Das „angestaubte“ Image und angebliche Eintönigkeit sind für die öffentlichen Verwaltungen eine große Herausforderung auf der Suche nach jungen Fachkräften und neuen Mitarbeitern. Viele Unternehmen in der Wirtschaft gelten als „cooler“. Dass der kommunale Arbeitgeber aber eigentlich ganz anders ist, nämlich bunt und vielfältig, möchte die Initiative  „berufe-nrw“ nach außen gemeinsam vermitteln.

Den potentiellen neuen Mitarbeitern soll aufgezeigt werden, dass es bei den kommunalen Arbeitgebern eine Vielzahl an Berufen gibt, nicht „nur“ den Verwaltungsfachangestellte/n. Nein, auch für Handwerker/in, Sozialpädagogen/Sozialpädagogin, Marketingfachfrauen und Männer oder Ingenieure/Ingenieurinnen gibt es zahlreiche Stellenangebote. Daher werden auf der Seite „berufe-nrw.de“ die verschiedenen Berufsfelder und die einzelnen Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten vorgestellt. So bekommt jedes Berufsfeld seine eigene Farbe, jeder Job einen eigenen Icon. So entsteht bei über 100 (Ausbildungs-)berufen und immer wieder neu eingestellten Angeboten eine informative Seite.

Die kommunalen Arbeitgeber müssen sich eine zeitgemäße und attraktive Ansprache von Menschen überlegen und sich den Problemen der Personalgewinnung in einem immer stärker umkämpften Wettbewerb um Fachkräfte stellen. „berufe-nrw“ ist hier den ersten Schritt gegangen und wird sich auch neuen Herausforderungen stellen und Lösungen weiterentwickeln.

Informationen zur Initiative und zum Beitritt können Sie unter info (at) berufe-nrw.de erfragen.