Sachbearbeiter*in für die Gewährung von Leistungen für ausländische Flüchtlinge (m/w/d)

Art:
Voll- und Teilzeit
Bewerbungsfrist:
30.06.2024
Ort:

Hilden

Befristung:
unbefristet 
Entgeltgruppe:

9a TVöD bzw. Besoldungsgruppe A9 LBesO NRW

Stellenbeschreibung:

Vielfältige Aufgaben und Perspektiven - gestalten Sie Ihre berufliche Zukunft und gemeinsam mit unseren über 1.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Hilden. Werden Sie Teil unserer Stadtverwaltung und leisten mit uns einen Beitrag für das Gemeinwohl und eine hohe Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger.

Sie haben Lust sich mit Ihren verwaltungsrechtlichen Kenntnissen in ein spannendes Rechtsgebiet einzubringen? Sie sind dazu gerne im persönlichen Kontakt mit den Leistungsempfänger*innen, Kolleg*innen und externen Stellen? Dann haben wir die passende Stelle für Sie!

Wir suchen für unser Amt für Jugend, Soziale Dienste und Integration eine*n

Sachbearbeiter*in für die Gewährung von Leistungen für ausländische Flüchtlinge (m/w/d) 

Die Stelle ist unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Die Besetzung der Stelle im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich (Jobsharing - Aufteilung der Arbeitszeit auf den Vor- und Nachmittag oder die Teilung der Woche).

Die Eingruppierung richtet sich nach der Entgeltgruppe 9a TVöD. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A9 LBesO NRW ausgewiesen.

Ihr Aufgabengebiet:

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere die selbstständige und eigenverantwortliche Bearbeitung und Entscheidung über Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylBLG) einschließlich der Gewährungen der Krankenhilfe und Leistungen für Bildung und Teilhabe. Zu den Aufgaben gehört die kooperative Zusammenarbeit mit den Leistungsempfänger*innen, mit Kolleg*innen im Haus sowie externen Behörden und Stellen (wie z.B. dem Jobcenter, dem Ausländeramt des Kreises Mettmann, Kindergeld- und, Krankenkassen sowie anderen Stadtverwaltungen).

Ihre Voraussetzungen:

Abschluss:
  • Erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 1.2. des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder Verwaltungslehrgang I bzw. der Erwerb einer dieser Qualifikationen im Jahr 2024 alternativ
  • Erfolgreich abgeschlossene juristische Ausbildung (z.B. Jusitzfachangestellte/r)
weitere Voraussetzungen:

Wir erwarten zudem folgende Fähigkeiten und Kompetenzen: 

  • Fachliche Kompetenz, insbesondere Bereitschaft, sich zügig die einschlägigen Rechtsgebiete einzuarbeiten (Asylbewerberleistungsgesetz, Aufenthaltsgesetz, Asylverfahrensgesetz und Flüchtlingsaufnahmegesetz) und Fremdsprachenkenntnisse (mindestens Englisch in Wort). Zudem ist Berufserfahrung in der Leistungsgewährung von Vorteil.
  • Persönliche Kompetenz, insbesondere Bereitschaft, Verantwortung für den eigenen Aufgabenbereich zu übernehmen, ein gutes Organisationsvermögen, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen sowie Stressstabilität
  • Soziale Kompetenz, insbesondere Teamfähigkeit, gute Kommunikationsfähigkeiten und Konfliktfähigkeit, Offenheit, Akzeptanz und Sensibilität gegenüber Menschen mit Fluchthintergrund und psychischen Problemen
  • Digitale Kompetenz, insbesondere sicherer Umgang mit EDV, insbesondere den MS-Office-Produkten
Wir Bieten:

Es gibt viele gute Gründe für eine Beschäftigung bei der Stadt Hilden! Neben einer zukunftssicheren beruflichen Perspektive, erwarten Sie familienfreundliche Rahmenbedingungen wie flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und ein motiviertes Team. Zusätzlich bieten wir kostenlose Unterstützungsangebote in schwierigen Lebenslagen durch ein externes Beratungsunternehmen, einen Klimazuschuss von 25 % zu Ihrem Deutschlandticket und vieles mehr.

Besonderheiten:

Die Stadt Hilden setzt sich für Vielfalt und Inklusion ein. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Ethnie, geschlechtlicher Identität, Behinderung, Religion und Weltanschauung und sexueller Orientierung. Zudem fördern wir die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Damit wir eine vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung beim Bewerbungsverfahren berücksichtigen können, geben Sie diese bitte im entsprechenden Feld des Bewerbungsformulars an.

Gewünschte Bewerbungsform:

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Karriereportal bis zum 30.06.2024!

Nähere Informationen:

Sie haben noch Fragen zu dem Anforderungsprofil, dem Bewerbungsverfahren oder der Stadt Hilden als Arbeitgeberin? Dann melden Sie sich gerne bei Frau Seeber unter Telefonnummer (02103) 72-1168 bzw. bewerbung@hilden.de.

www.hilden.de